Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln

Sie sind hier: Sankt Margareta » Gruppierungen » Kirchenchor

Kirchenchor Sankt Cäcilia Neunkirchen

Vorsitzende:

Marlies Müller-Reuter

Krummbachweg 3
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 02247  5660

Chorleiter:

Ulrich Röttig

53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon: 02247 4766


wöchentliche Probe: mittwochs 20.00 Uhr im Pfarrheim

Unser Chor besteht aus rund 50 Sängerinnen und Sängern, die schon seit einiger Zeit dem Jugendchor entwachsen, im Herzen aber jung geblieben sind. Das spiegelt auch unser Repertoire wider: neben dem geistlichen Liedgut singen wir auch gerne weltliche Lieder. Es ist für jeden etwas dabei. Wer Lust hat bei uns mitzumachen, ist herzlich gerne eingeladen. Unverbindliche Probenteilnahme ist jederzeit möglich. Sprechen Sie uns an. Wir sind offen für Anregungen, Wünsche, Kritik.

Aktuelles

Köstlichkeiten für die Königin

„Ein stolzer Betrag“, freute sich Helmut Meng, geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstands von St. Margareta, als er gemeinsam mit Pfarrer Martin Wierling den Scheck des Kirchenchors Cäcilia Neunkirchen entgegennahm. Der Kirchenchor hatte aus Anlass seines 120jährigen Bestehens ein Büffet-Konzert mit Schmankerln aus seinem reichen Repertoire im Konzert und kleinen selbstgefertigten Köstlichkeiten in der Pause gegeben. Das hatte sehr großen Anklang gefunden und wurde nicht nur in musikalischer und kulinarischer Hinsicht ein Erfolg. 2950 Euro blieben nach Abzug aller Kosten für die Finanzierung der kürzlich eingeweihten neuen Orgel in St. Margareta übrig, der Betrag wurde von Chormitgliedern auf glatte 3000 Euro aufgerundet. Grund genug für einen besonderen Oster-Jubel der „Königin der Instrumente“. In der Osternachtfeier am Samstag, 31. März, ab 21 Uhr werden die Orgel und der Kirchenchor gemeinsam jubeln.

Jubiläumskonzert des Kirchenchors Cäcilia Neunkirchen war ein überwältigender Erfolg

"Das ich das noch erleben darf", könnte die heilige Cäcilia, liebvoll "Cilli" genannt, geflüstert haben: Seit gut 120 Jahren wacht sie in Neunkirchen über den gleichnamigen Kirchenchor, und nachdem das Jubiläumskonzert im vorigen Jahr verschoben werden musste, wurde es nun ein großartiger Erfolg. Weit mehr Konzertbesucher als erwartet füllten die Aula des Antoniuskollegs und es mussten noch Stühle dazu geholt werden, das Publikum sang stellenweise mit, auch die kulinarischen Leckerbissen in der Pause fanden großen Anklang und zum Schluss nahm der Beifall kein Ende.

Weiterlesen

Hippie, Hötche, Lohengrin: die Sänger des Kirchenchors Cäcilia Neunkirchen beherrschen alle Sparten

Bekannte Persönlichkeiten wie Lohengrin, Papageno und die Königin der Nacht, Carmen, Graf Almaviva, die Gräfin Dubarry und Ensemblemitglieder aus „Hair“ und „Tanz der Vampire“ gaben sich am Karnevalssamstag in der Neunkirchener Scala die Klinke in die Hand, denn der Kirchenchor traf sich unter dem Motto „Theater, Oper, Mjusikal – et Cilly feiert Karneval“.

Weiterlesen

Im Chor wird nicht nur gesungen!

Beim diesjährigen Cäcilienfest konnten erneut 4 Sängerinnen und Sänger für ihre langjährige Treue zum Chor geehrt werden. Ein Sänger hat einmal gesagt: "Wir singen gerne im Chor, weil wir uns gut verstehen und auch gerne mal einen Abend von zu Hause weg sind." Im Vordergrund steht aber die Freude an guter Musik.

Seit 50 Jahren verstärkt Doris Schulz den Alt, 25 Jahre singt Dieter Walterscheid im Tenor und auf 10 Jahre kommen Steffi Josch (Sopran) und Andreas Rosauer (Tenor), der aus beruflichen Gründen leider nicht mitfeiern konnte. Sein Geschenk erhielt er bei der nächsten Probe.

Foto: Pfarrer Martin Wierling, Doris Schulz, Steffi Josch, Dieter Walterscheid, Vorsitzende Marlies Müller-Reuter

Weiterlesen

Stallgeruch anstelle lieblicher Musik

Einen Tag Urlaub vom Choralltag erlebten die Sänger des Kirchenchors Cäcilia Neunkirchen bei einem Besuch des Freilichtmuseums Lindlar. Anstatt Stimmübungen, „Musica die ganz lieblich Kunst“ oder Joseph Haydns B-Dur Messe standen nun der der Weiler Steinscheid mit dem Fachwerkhof Peters und Schmiede, Gut Dahl mit Knopfmanufaktur, der Müllershammer, Seilerei und das Bandweberhaus auf dem Programm. Ländliche Kultur von Gestern mit wunderschönen Bauerngärten, alten Landmaschinen, Original Fachwerkhäusern und Bergischem Inventar weckten bei den älteren Sängern Erinnerungen an die Jugendzeit und bei der Jugend eher Staunen. Wer kennt heute noch eine holzbefeuerte „Kochmaschine“, Einmachgläser mit Vorräten im Schlafzimmer oder Dreschmaschine, Häufelpflug und Kartoffelroder in der Remise? Zum Bedauern der Jugendlichen waren jedoch die Pferde, mit denen das Museumsgelände bewirtschaftet wird, nicht zu sehen. Zum Abschluss der Tour stärkten sich alle im Museumsrestaurant „Naumanns im Lingenbacher Hof“ mit Potthucke, bergischen Waffeln und einem guten Schluck aus der Dröppelminna. ...

Das Jubiläumsjahr wird verlängert

Neben etlichen anderen Aktivitäten hatte der Chor für Oktober ein Konzert geplant. Dieses wird krankheitsbedingt nun ins kommende Frühjahr verschoben. Aber bis zum Jahresende gibt es noch reichlich Gelegenheit, den Chor zu hören.

Weiterlesen

120 und kein bisschen müde

"Wir feiern die Feste wie sie fallen", so könnte das Motto des Kirchenchors Cäcilia Neunkirchen heißen, und das gilt sowohl für die hohen kirchlichen Feste wie auch für Karneval und andere weltliche Anlässe. Kaum hat „der große Bruder“ MGV Söntgerath sein Jubiläumsjahr eingeläutet, zieht die fünf Jahre jüngere Cäcilia nach: der Kirchenchor wird in diesem Jahr 120 Jahre alt.

Weiterlesen

Beim Kirchenchor Cäcilia fühlt sich jeder wohl

„Cäcilia, bei dir ist es schön“ heißt das neue Lied zum 120-jährigen Bestehen des Kirchenchors Neunkirchen, das Hubert Demmer getextet hat. Am Karnevalssamstag hatte es beim Chorkarneval im Pfarrheim Premiere. Na ja, noch ist der Chor keine 120 Jahre alt, der Geburtstag ist erst im November. Also dürfen die Sänger sich noch jung fühlen. Bei der Karnevalsfeier im Pfarrheim wurde dementsprechend ausgiebig getanzt, gelacht und gesungen.

Weiterlesen

Gold in der Kehle und Schaum in Ohr

In der Badewanne oder unter der Dusche macht das Singen richtig Spaß. Aus voller Brust schmettert da so mancher den "Badewannen-Tango" oder "O happy Day"und freut sich an der guten Akustik des Badezimmers. Doch warum nur in der Einsamkeit? in Gesellschaft macht das Singen doch noch viel mehr Freude und zuweilen gibt es sogar ein begeistertes Publikum.

Weiterlesen

Brumm, brumm, tirili

Manchmal werden Märchen wahr. Eine neue Bären-Art ist im Vormarsch - die Cäcilia-Bären.

 

Foto:

erschöpft von unermüdlicher Tierpflege: Gabi Rosauer (links) un Marianne Kolf mit einem Cäcilia-Bären. Unterstützung naht mit Martina Wolf (rechts) Foto: Chor

Weiterlesen