Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln

Sie sind hier: Sankt Margareta » Gruppierungen » Kirchenchor

Gesang mit Flutlicht

Auch in Corona-Zeiten ist Singen im Chor noch möglich. Man muss sich nur zu helfen wissen. So erklang jetzt auf dem Sportplatz in Höfferhof „Musica die ganz lieblich Kunst“ und „Wenn am Himmel die Stääne danze“. Doch was da oben strahlte, waren noch nicht die Sterne, sondern die Flutlichtanlage. „Zum Ende der Freiluftsaison“ hatte sich der Kirchenchor Cäcilia Neunkirchen noch einmal in größerer Zahl auf dem Sportplatz versammelt um sich – mit dem vorgeschriebenen Abstand - zwischen Fußballtor, Laufbahn und Sprunggrube freizusingen und quer durch das Repertoire die Lieblingslieder erschallen zu lassen. Weil es jetzt schon früher dunkel wird, sorgte Johannes Herchenbach mit der Flutlichtanlage für Erleuchtung. Das gab dem Ganzen eine besondere Atmosphäre. Der kleine Fan-Club, der regelmäßig beim Sportplatz-Singen zuhörte, war inzwischen schon angewachsen und bedauerte ebenfalls das Ende der Saison. Vielleicht sieht und hört man sich ja irgendwann mal in der Kirche wieder. BU: Auf Abstand und mit Flutlicht auf dem Sportplatz: dem Kirchenchor machte das Singen in dem besonderen Rahmen viel Spaß. Foto: Chor

Zurück