Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln
Katholische Pfarrgemeinde Sankt Margareta Neunkirchen-Seelscheid, Erzbistum Köln

Sie sind hier: Sankt Margareta » Gruppierungen » Kirchenchor

Gotteslob ohne aber für die Orgel. Drei Chöre und ein Bläserquintett musizierten mit dem Lions-Club für die neue Orgel

Dem strahlenden „Laudate Dominum“ des zeitgenössischen Komponisten Robert Jones hätte die Orgel-Begleitung den vollkommenen Glanz verliehen, doch auf die neue Orgel wartet St. Margareta ja noch.

Die diesjährigen Ökumenischen Konzerte des Fördervereins des Lions-Clubs Neunkirchen-Seelscheid sollten einen Beitrag zur Finanzierung der Orgel leisten. Nach dem Erfolg des Konzerts in der evangelischen Kirche Seelscheid sangen und spielten nun in der voll besetzten katholischen Kirche von Neunkirchen der katholische Kirchenchor Neunkirchen, der Freundechor der Evangelischen Kirchengemeinde Seelscheid, der noch junge Gospelchor „Sound’n’Spirit“ und ein Blechbläserquintett des Musikkorps der Bundeswehr Siegburg für den guten Zweck. Der Hausherr, Pfarrer Martin Wierling, versprach schon bei der Begrüßung die Mitwirkenden würden den Zuhörern die Herzen aufgehen lassen. Und er hatte nicht zu viel versprochen. Mit Begeisterung verfolgten die Zuhörer etwa die mitreißenden Gesänge des Freundechors, das Klanggemälde von Regenplätschern mit nachfolgendem Gewitter des Gospelchors oder das Bläserquintett mit „The Saints Hallelujah“, in dem der Gospel „When the Saints go marching in“ mit Händels „Hallelujah“ verarbeitet ist. Atemlose Stille herrschte bei den Vorträgen des Kirchenchors. Das bereits erwähnte „Laudate Dominum“ begleitete Johannes Götz anstatt an der Orgel auf dem Klavier. Brillant, aber es hätte eben noch brillanter sein können, wenn…Die evangelische Pfarrerin Angela Scharf dazu: „Wenn wir uns noch mehr anstrengen, Gelder aufzutreiben, erlebe ich es vielleicht noch, dass das „Laudate Dominum“ mit Orgel erklingt.“ Pfarrer Wierling, der sich nach dem Konzert auch mit einem Kollekten-Körbchen an den Ausgang stellte, hatte schließlich viele Scheine gesammelt. Damit ist die Gemeinde ihrer Orgel wieder ein kleines Schrittchen nähergekommen.

Zurück